7 Tage – Das Kreuz des Südens

Landschaft, Landschaft, Landschaft! Die Reise führt uns durch die atemberaubenden Landschaften des Kalaharibeckens und den Süden Namibias in die Namib. Bei meist sternenklaren Nächten erkennen wir die unendliche Anzahl der funkelnden Himmelskörper. Das Kreuz des Südens ist das bekannteste Sternbild des Südhimmels.

Tag 1: Windhoek – Gochas

Die Fahrt führt uns durch verschiedene kleine Ortschaften, sowie kommerzielles Farmland bis zum Rand des Kalaharibeckens. Teils endlose Weiten oder Kameldornbaumwälder führen uns zu den ersten Eindrücken der wunderschönen Kalahari. Nachmittags genießen wir eine gemütliche Fahrt durch die grandiose Landschaft und können eventuell auch Wild beobachten. Mit der Faszination der unglaublichen Ruhe und den tollen Farben kehren wir in die gemütliche Unterkunft ein.

Abendessen/Übernachtung/ Frühstück Auob Lodge.

Tag 2: Gochas – Region Fischfluss Canyon

Riesige karge Flächen, tolle Felsformationen und eine minimale Bevölkerungsdichte beeindrucken uns heute. Doch im Mittelpunkt steht der Besuch eines Köcherbaumwaldes, einer faszinierenden Baumaloe. Der Köcherbaum (Aloe dichotoma – eine Sukkulente) ist besonders im Süden Namibias heimisch. Der Name kommt aus der Zeit als die hier damals ansässigen San die Äste aushöhlten und als Köcher für ihre Pfeile verwendeten. Die Fahrt führt uns weiter über Keetmanshoop, einer wichtigen Ortschaft des Südens, vorbei am Naute Damm, zur atemberaubenden Landschaft am Fischfluss Canyon. Unsere Unterkunft ist eine der liebevoll gestalteten Gondwana Lodges.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück im Canyon Roadhouse/Lodge/Village.

Tag 3: Fischfluss Canyon – Lüderitz

Fahrt zum Rand des Fischfluss Canyon, einem der größten Canyons der Welt, der inmitten einer einsamen Berglandschaft plötzlich über 550 Meter abfällt.

Nach den gesammelten Eindrücken führt uns die Fahrt über Seeheim und Aus nach Lüderitz. Der Weg führt uns durch eine faszinierende „Mondlandschaft“ und endlose Wüste mit tollen Farbspielen und bizarren Felsformationen. Am späten Nachmittag erreichen wir Lüderitzbucht, eine kleine interessante Ortschaft inmitten karger Landschaft angrenzend an den kalten Atlantik.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück im Lüderitz Nest Hotel.

Tag 4: Lüderitz

Lüderitz ist die älteste deutsche Ansiedlung in Namibia, benannt nach dem Bremer Kaufmann Lüderitz, der dieses Gebiet im Jahre 1883 von den Hottentotten erworben hat. Diese kleine Hafenstadt ist auf Felsen gebaut und von Buchten und Fjorden umgeben.

Morgens Besuch der “Geisterstadt" Kolmanskop – einer einstmals wohlhabenden Stadt, denn hier wurden die ersten Diamanten im Lande gefunden. Die alten Geschichten und Bilder sind einfach wunderbar! Nachmittags Besichtigungsfahrten in und um Lüderitzbucht.

Abendessen/Übernachtung/ Frühstück im Lüderitz Nest Hotel.

Tag 5: Lüderitz – Namib Wüste

Auch heute führt uns die Fahrt wieder durch abwechslungsreiche und unglaublich schöne Landschaften, wie die Neisip-Fläche, die Tirasberge, entlang der roten Dünen des Namibrandes, durch die Nubibberge zu unserer Unterkunft in der Nähe der Tsarisberge. Erschöpft von den Eindrücken der traumhaften Landschaft gehen wir zu Bett.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück in der Hammerstein Lodge.

Tag 6: Sossusvlei – Sesriem Canyon

Morgenstund hat Gold im Mund, lautet ein altes Sprichwort. Noch ungefähr bei Sternenglanz starten wir in den Tag. Es gilt, die tolle Stimmung des frühen Morgens zwischen der einmaligen Dünenlandschaft um Sossusvlei herum in sich aufzunehmen. Sossusvlei ist eine große Lehmpfanne inmitten der Namibwüste, umgeben von den höchsten Sanddünen der Welt in Namibias größtem Naturschutzgebiet, dem Namib Naukluft Park. Es bietet sich an, eine Wanderung auf eine der hohen Dünen zu unternehmen und das Gefühl des noch kühlen Sandes zwischen den Zehen zu genießen und den Blick über das grenzenlose Sandmeer wallen zu lassen. Noch am späten Vormittag besuchen wir den kleinen aber sehr interessanten Sesriem Canyon, der fast künstlich wirkt. Am Nachmittag schließen wir den Tag, von Eindrücken erfüllt, mit einer Fahrt im offenen Geländewagen durch das private Reservat unserer Unterkunft ab.

Abendessen/Übernachtung/ Frühstück im Namib Naukluft Soft Adventure Camp oder Namib Desert Lodge.

Tag 7: Namib Wüste – Windhoek

Es geht zurück nach Windhoek. Die Randstufe hinauf geht es in das zentrale Bergland. Bei der Ortschaft Rehoboth besuchen wir den Oanob Damm, eine kleine Oase für Anlieger und Besucher. Anschließende Weiterfahrt nach Windhoek mit Ankunft am späten Nachmittag.

PREISE-LEISTUNGEN-DATEN

Buchungscode: SWAS 7, Minimum: 2 Personen, Maximum: 10 Personen

Eingeschlossene Leistungen:

Überlandfahrten und alle Besichtigungen entsprechend dem Reiseverlauf.

Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad und/oder Dusche und WC in Lodges und Hotels. Tägliches Frühstück und Abendessen. Deutschsprachige Reiseleitung. Evtl. mehrsprachige Reiseleitung.

Nicht eingeschlossen:

Persönliche Ausgaben wie Getränke, Mittagessen, sowie Trinkgelder in den

Restaurants und für den Reiseleiter.

Abfahrt:

Nach vorheriger Absprache, von den verschiedenen Hotels.

Abfahrtsdaten 2019:

Feb – 11

Mar – 04

Apr – 03

Mai – 06/20

Jun – 12

Jul – 03/31

Aug – 19

Sep – 02/23

Okt – 09

Preise:

Pro Person im Doppelzimmer:

Nebensaison (01.11.2018 – 30.06. 2019) N$ 26.700,00  Einzelzimmerzuschlag: N$ 2.100,00

Hochsaison   (01.07.2019 – 31.10. 2019) N$ 27.200,00  Einzelzimmerzuschlag: N$ 2.100,00

 

Diese Tour kann auch als privat geführte Tour und als Selbstfahrer Tour angeboten werden.

Gerne unterbreiten wir auf Anfrage ein Angebot