5 Tage – Auf den Fährten der Tiere

Im Mittelpunkt stehen die endlosen Weiten der Etoschapfanne, Luftspiegelungen und zahlreiche Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Zikaden zirpen, man hört Vogelgezwitscher und andere Rufe der Tiere in freier Wildbahn. Verschiedene Gerüche erfüllen die Luft und unser Erlebnis zwischen den Tieren und Pflanzen in einem der ältesten Naturschutzgebiete Namibias, dem Etoscha Nationalpark. Auch das Leben inmitten des privaten kleinen Naturreservats schenkt uns einen Einblick in den Reichtum der Wildnis. Doch wann und wo wir welche Tiere antreffen ist dem Zufall und auch dem kleinen Glück gegönnt.

Tag 1: Windhoek – Etoscha Nationalpark

Morgens Abfahrt von Namibias Hauptstadt, Windhoek zum Etoscha Nationalpark. Unterwegs passieren wir kleine und geschichtsträchtige Ortschaften, wie Okahandja, dem ehemaligen Stammeszentrum der Hereros, Otjiwarongo und Outjo.

Bei der ersten Wildbeobachtungsfahrt am Nachmittag, stellen wir unser Auge auf das Erblicken von Tieren im Gebüsch und in der Weite ein. Etoscha ist Heimat vieler Antilopenarten, einer großen Vogelwelt, sowie verschiedener Wildkatzen und auch der großen Dickhäuter wie Elefanten und Nashörner. Geduld, Zufall und eine Prise Glück bestimmen unsere Beobachtungen. Die Unterkunft ist eine gemütliche Lodge außerhalb des Parks.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück in der Toshari Lodge oder Taleni Etosha Village.

Tag 2: Etoscha Nationalpark

Nach einem guten Frühstück geht es auf eine Pirschfahrt in den Park. Der Etoscha Nationalpark ist eines der ältesten Wildreservate der Welt. Bereits 1907 wurde das Gebiet unter Naturschutz gestellt und umfasst heute noch 22.270 km², zum größten Teil aus Gras- und Buschsavanne bestehend. Es bieten sich ausgezeichnete Möglichkeiten zur Wildbeobachtung, an den zahlreichen Wasserlöchern oder im freien Feld. Die eigentliche Etoschapfanne, nach der der Park seinen Namen hat, ist ca. 6.000 km² groß. Der Name “Etoscha” kommt aus dem Ovambo und bedeutet “Platz des trockenen Wassers” oder “Großer weißer Platz”. Hier kann es sein, daß Luftspiegelungen uns täuschen. Doch in den regenreichen Monaten kann es auch wirklich Wasser sein. Nach einigen tollen Eindrücken verlassen wir den Park wieder am späten Nachmittag.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück in der Toshari Lodge oder Taleni Etosha Village.

Tag 3: Etoscha Nationalpark

Auch heute beobachten wir die verschiedenen Wildarten und lauschen ihnen, wie sie laufen, äsen, grasen, trinken oder auch spielen. Mit Glück sehen wir eventuell auch noch nachtaktive Tiere, welche im Gebüsch lauern. Je nach Jahreszeit sind die Gerüche der Pflanzen und Erde im Park markant. Heute durchqueren wir den Park mit dem Ziel, einige der neuen Wasserstellen zu besuchen und die Landschaftseindrücke der großen Weite in uns aufzunehmen. Eine schöne Unterkunft außerhalb des Parks erwartet uns.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück in der Mokuti Etosha Lodge.

Tag 4: Etoscha Nationalpark – Okonjati Wild Reservat

Auf zu neuen Erlebnissen! Unser Ziel ist das Okonjati Wildreservat. Auf dem Weg halten wir in der Gartenstadt Tsumeb und besichtigen das Minenmuseum, das uns einen guten Einblick in die namibische Geschichte, Bergbaugeschichte und auch die der einheimischen Bevölkerung gibt. Am Nachmittag erreichen wir das privat-geführte Wild Reservat sowie die Mt. Etjo Safari Lodge und genießen eine Pirschfahrt über das Gelände. Auch hier sind viele verschiedene Wildarten anzutreffen, eventuell auch welche, die bislang noch nicht unseren Weg gekreuzt haben, wie z.B. Rappenantilopen, Wasserböcke, usw. Tolle neue Eindrücke und Landschaften prägen sich heute in unser Gedächtnis ein.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück in der Mt. Etjo Safari Lodge.

Tag 5: Okonjati Wild Reservat – Windhoek

Nach erlebnisreichen Tagen kehren wir nach Windhoek zurück. Ankunft in Windhoek im Laufe des Nachmittags.

 

PREISE-LEISTUNGEN-DATEN

Buchungscode: SWAS 5, Minimum: 2 Personen, Maximum: 10 Personen

Eingeschlossene Leistungen:

Überlandfahrten und alle Besichtigungen entsprechend dem Reiseverlauf.

Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad und/oder Dusche und WC in Lodges/ Rastlagern.

Frühstück und Abendessen. Deutschsprachige Reiseleitung. (Evtl. mehrsprachige Reiseleitung)

Nicht eingeschlossen:

Persönliche Ausgaben, wie Getränke, Mittagessen, sowie Trinkgelder in den

Restaurants und für den Reiseleiter.

Abfahrt:

Nach vorheriger Absprache, von den verschiedenen Hotels

Abfahrtsdaten 2019:

Feb – 18

Mar – 11

Apr – 10

Mai – 27

Jun – 19

Jul – 10

Aug – 07

Sep – 09

Okt – 16

Preise:

Pro Person im Doppelzimmer:

Nebensaison (01.11.2018 – 30.06. 2019) N$ 18.900,00  Einzelzimmerzuschlag: N$ 1.120,00

Hochsaison   (01.07.2019 – 31.10. 2019) N$ 19.800,00  Einzelzimmerzuschlag: N$ 1.340,00

 

Diese Tour kann auch als privat geführte Tour und als Selbstfahrer Tour angeboten werden.

Gerne unterbreiten wir auf Anfrage ein Angebot